Startseite | Neuheiten | Modding | Retro Wikipedia | Links | Kontakt | Administration
Tagesabbildung
NEC
PC Engine Core ...
Marken
Amstrad
Atari
Casio
Commodore
Epson
Fujitsu
HP
Mattel
MB
NEC
Nintendo
Olivetti
Panasonic
Philips
Radio Shack
Schneider
SEGA
Seiko
Sharp
Sinclair
Sonstiges
Sony
Texas Instruments
Timex Sinclair
Vtech
Neues - Top 3
Schnellsuche


SEGA
Master System II
Prozessor: Zilog Z80 (3,58 MHz)
RAM (kb): 8
ROM (kb): 16
Grafikanzeige: 256x240, 32 Farben
Tongenerator: TI SN76489 4-Kanal Mono
Herstellungsjahr: 1990
Stromversorgung: 9V DC
Bemerkung:
Beim Master System II handelt es sich im Wesentlichen um ein Redesign der ursprünglichen Master System Konsole. Aus Kostengründen verzichteten die Entwickler jedoch auf den Schacht für Steckkarten (MyCard), Reset-Taste und andere Anschlüsse wie dem RGB Anschluss. Es wurde in seiner Geschichte mehrmals verändert. Die Änderungen betrafen jedoch hauptsächlich das Design der Konsole.
Die Konsole besitzt lediglich einen Modulschacht für Spiele, die als Spielmodule veröffentlicht wurden (Mega-Cartridge). An der Konsole selbst ist eine Pausetaste und der Ein-/Ausschalter angebracht.
Zur Steuerung der Spiele wird ein Controller mit 2 Tasten, wobei die Taste 1 als Starttaste genutzt wird, verwendet. Die Controller des Mega Drives und Atari VCS können aufgrund gleichen Anschlusses ebenfalls verwendet werden. Bis zu zwei Controller können an die Konsole angeschlossen werden. Als Zubehör wurden Lichtpistole und eine 3D-Brille, welche nur auf dem Master System 1 genutzt werden kann (Anschluss erfolgt über den Sega-Card Slot), angeboten.
Fest im Gerät eingebaut befindet sich bereits ein Spiel, teilweise "Alex the Kidd" oder auch "Sonic the Hedgehog", ein klassisches Jump-and-Run-Spiel.

Zubehör
Zubehör
Control Pad
Netzteil
Rapid Fire
RF-Switch
Handbücher
Alex Kidd in Miracle World