Startseite | Neuheiten | Modding | Retro Wikipedia | Links | Kontakt | Administration
Tagesabbildung
Sharp
IQ-871
Marken
Amstrad
Atari
Casio
Commodore
Hardware
Zubehör
Software
Handbücher
Verpackungen
Epson
Fujitsu
HP
Mattel
MB
NEC
Nintendo
Olivetti
Panasonic
Philips
Radio Shack
Schneider
SEGA
Seiko
Sharp
Sinclair
Sonstiges
Sony
Texas Instruments
Timex Sinclair
Vtech
Neues - Top 3
Schnellsuche


Commodore
CMD FD-2000
RAM (kb): 32
ROM (kb): 32
Betriebssystem: CBM FD DOS V1.40
Herstellungsjahr: 1992
Stromversorgung: 9V DC
Einführungspreis: € 145,00
Bemerkung:
Die amerikanische Hardwareschmiede "CMD" (Creative Micro Designs) ist vor allem für leistungsfähige Erweiterungen zum C64 bekannt und ging mit seinen Diskettenlaufwerken "FD-2000" und "FD-4000" mit gutem Beispiel voran:
Ähnlich wie die 1581 von Commodore arbeiten diese Laufwerke mit Disketten im modernen 3,5" Format, allerdings mit deutlich höherer Speicherkapazität: die FD-2000 kann neben den DD Disketten (Doppelte Dichte) auch mit Disketten im HD Format (Hohe Dichte) arbeiten - die FD-4000 sogar mit den seltenen ED Disketten (Erweiterte Dichte).
Neben der höheren Kapazität bieten CMDs Diskettenlaufwerke ein schnelleres Betriebssystem ("JiffyDOS"), die Möglichkeit, Disketten zu partitionieren (also in Teildisketten zu unterteilen, zwischen denen man virtuell umschalten kann) und eine komfortable Umschaltung der Laufwerks-ID per Knopfdruck.
Im Inneren der Diskettenstationen arbeiten gewöhnliche PC Laufwerke. Wem das Laufwerk selbst versagt, kann es daher einfach gegen ein handelsübliches PC Diskettenlaufwerk ersetzen. Das Laufwerk muss allerdings zwischen DS0/DS1 (meist über eine kleine Steckbrücke "Jumper" auf der Platine) konfigurierbar sein und auf DS0 gestellt werden.

Zubehör
Zubehör
Netzteil
Serielles Datenkabel
Software
CMD FD Utilities 1
CMD FD Utilities 2
Handbücher
User-Anleitung 1
User-Anleitung 2