Startseite | Neuheiten | Modding | Retro Wikipedia | Links | Kontakt | Administration
Tagesabbildung
Commodore
C-64G
Marken
Amstrad
Atari
Casio
Commodore
Epson
Fujitsu
HP
Mattel
MB
NEC
Nintendo
Olivetti
Panasonic
Philips
Radio Shack
Schneider
SEGA
Seiko
Sharp
Sinclair
Sonstiges
Sony
Texas Instruments
Timex Sinclair
Vtech
Neues - Top 3
Schnellsuche


Commodore
SwinSID Ultimate
Prozessor: ATmega88PA (32,0 MHz)
Herstellungsjahr: 2017
Einführungspreis: € 30,00
Bemerkung:
Der SwinSID Ultimate wird im Gegensatz zu anderen SwinSID-Versionen von CodeKiller entwickelt. Er ist der erste SwinSID, der auch die analogen Eingänge sowie Audio-in emuliert. Daher können mit diesem SwinSID sowohl Paddles als auch Proportionalmäuse wie die Commodore 1351 verwendet und Klänge über Audio-in digitalisiert werden.
Die klangliche Qualität der SID-Emulation ist in vielen Punkten kaum noch zu unterscheiden von einem echten SID. Der Ultimate hat aber durchaus noch kleine Schwächen in der Emulation. Das Audiosignal an sich sowie auch Filter und Wiedergabequalität von digitalisierten Klängen sollen im Vergleich zu einem originalen SID in einigen Bereichen besser sein.
Der Entwickler zielt zwar in erster Linie auf die 8580-Emulation. Es ist aber sowohl ein 6581- als auch ein 8580-Modus verfügbar. Der 8580-Modus verfügt über einen Digifix in der Emulation. Es kann außerdem zwischen einem PAL- und NTSC-Modus umgeschaltet werden.
Weitere Verbesserungen gegenüber einem originalen SID sind lesbare Register für Stimme 3 (Oscillator und Envelope) sowie die Möglichkeit eigene Wellenformen in drei Bänken zu je 256 Bytes im SwinSID Ultimate nutzen zu können. Damit lassen sich digitalisierte Klänge als Instrumente mit dem SwinSID Ultimate verwenden.
Updates der Emulationssoftware können direkt vom Computer aus vorgenommen werden, ohne den Computer öffnen oder den SwinSID Ultimate ausbauen zu müssen.