Startseite | Neuheiten | Modding | Retro Wikipedia | Links | Kontakt | Administration
Tagesabbildung
Commodore
NEsd2iec
Marken
Amstrad
Atari
Casio
Commodore
Epson
Fujitsu
Hardware
Zubehör
Software
Handbücher
Verpackungen
HP
Mattel
MB
NEC
Nintendo
Olivetti
Panasonic
Philips
Radio Shack
Schneider
SEGA
Seiko
Sharp
Sinclair
Sonstiges
Sony
Texas Instruments
Timex Sinclair
Vtech
Neues - Top 3
Schnellsuche


Fujitsu
FM Towns Marty
Prozessor: AMD 386SX (16,0 MHz)
RAM (kb): 2048
Betriebssystem: DOS/V
Grafikanzeige: 640x480, 256 Farben
Tongenerator: YM2612 FM, RF5c68 PCM
Herstellungsjahr: 1993
Stromversorgung: 100V AC
Einführungspreis: € 630,00
Bemerkung:
Die FM Towns Marty ist eine der fünften Generation von Videospielkonsolen für den Heimbereich der Firma Fujitsu, die ausschließlich am japanischen Markt verkauft wurde. Es war das erste 32-bit Videospielsystem für den privaten Verkauf, dass mit einem eingebauten CD-ROM und 3,5 Zoll Diskettenlaufwerk auf den Markt kam.
Zusätzlich wurde ein PCMCIA Typ 1 Kartenslot verbaut. Dieser diente unter anderem, wie auch das integrierte Diskettenlaufwerk, zum Speichern von Spielstände oder konnte als Laufwerk eingebunden werden. Hierfür wurden sogenannte Batterieunterstützte SRAM-Karten benötigt. Fujitsu brachte auch ein 2400 Baud Modem für den PCMCIA Slot auf den Markt. Dieses wurde als Bundle mit der Konsole und einem Drucker unter dem Namen "TCMarty" verkauft.
Das Diskettenlaufwerk unterstützt handelsübliche 1,44 MB Disketten. Um diese auf der Marty jedoch verwenden zu können müssen sie zuerst mit der Konsole im 1,2 MB eigenen Format formatiert werden. Diese Disketten können am PC dann nur von Betriebssystemen und Laufwerken gelesen werden die den sogenannten "3-Mode Standard" verarbeiten können.
Die Konsole selbst passiert auf den FM Towns Computer der Firma Fujitsu der 1989 vertrieben wurde. Die Marty ist dabei abwärtskompatibel zu allen FM Towns Spielen.
1994 wurde ein Nachfolgemodell, mit dem Namen FM Towns Marty 2 veröffentlicht. Abgesehen von einer anderen Gehäusefarbe (in einem dunklen Grau) und eines günstigeren Verkaufspreises, entspricht sie technisch exakt der ersten Marty. Ursprünglich wurde angenommen das es sich bei der Marty 2 wie auch bei dem zweiten Model des FM Towns (FM Towns 2) in dem eine schnelleren CPU verbaut wurde, auch hier einige Verbesserungen vorgenommen wurden. Es wurde spekuliert dass in der Marty 2 bereits eine 486 CPU eingesetzt wird. Dies erwies sich schlussendlich jedoch als falsch.
Fujitsu brachte 1994 noch eine Konsole für den Einbau in ein KFZ-Fahrzeug, mit dem Namen "FM Towns Car Marty" auf den Markt. Dies umfasste ein Navigationssystem mit Audio und Video-Wiedergabe, womit es ebenfalls möglich war, Spiele für den FM Towns auch im Auto zu spielen.
Davon gab es zwei Versionen. Das MVP-1 und MVP-10. Der einzige Unterschied bestand jedoch darin das bei der MVP-10 andere Antriebsmechanismen verbaut wurden.

Zubehör
Zubehör
Controller 1
Controller 2
Netzkabel
Software
Shadow of the Beast
Handbücher
Shadow of the Beast - Bedienungsanleitung
Verpackungen
Shadow of the Beast - Plastikhülle