Startseite | Neuheiten | Modding | Retro Wikipedia | Links | Kontakt | Administration
Tagesabbildung
SEGA
Master System -...
Marken
Amstrad
Atari
Casio
Commodore
Epson
Fujitsu
HP
Mattel
MB
NEC
Nintendo
Olivetti
Panasonic
Philips
Radio Shack
Schneider
SEGA
Seiko
Sharp
Sinclair
Sonstiges
Sony
Texas Instruments
Timex Sinclair
Vtech
Neues - Top 3
Schnellsuche

programmierbarer Namco Arcade Stick

Dabei handelt es sich um ein programmierbares Arcade Joyboard.

Als Vorlage diente dabei der NAMCO PlayStation Arcade Stick.
Diesen habe ich komplett entkernt um genügend Platz zu schaffen und alle Extras einzubauen.
Die Taster sowie der Knauf wurden durch transparente ersetzt.
Anstelle der schwarzen Abdeckplatte wurde eine Plexiglassscheibe eingesetzt um das dahinterliegende Motiv sichtbar zu machen. Wie man unschwer erkennen kann bin ich ein großer Final Fantasy Fan. Vor allem die Yuna hat es mir angetan :)
Das Cover habe ich soweit selbst gestaltet.
Das Gehäuse ist matt weiß lackiert. Die Beschriftung mit Wasserabschiebefolie.

Im inneren ist eine selbstgefädelte Lochrasterplatine deren Kernstück 2 Stück ATMEGA8 AVR's beinhaltet. Wobei der eine für die Ausgabe an die USB Schnittstelle und der andere für die Tastenabfrage und die LCD-Ausgabe dient.
Ebenso ist eine IR-Schnittstelle vorhanden die sich mit einem 9-poligen SEGA-Empfänger koppeln läßt. (Dieser wunderbar mit dem C64 funktioniert.)
Zu guter letzt ist noch ein Nintendo Wii-Controller verbaut, damit man auch den Stick in diversen Emulatoren auf der Wii nutzen kann.

Zu den Features:
  • 6 programmierbare Feuertaste, 2 Extratasten, Navigationstasten für das LCD-Menü
  • LCD-Anzeige zur Steuerung der Tastenbelegung, Dauerfeuerfunktion, Hintergrundbeleuchtung. Zeigt an welche Taste gedrückt wurde und welchem Ausgang die Taste zugeordnet ist
  • 9pol Anschluss für C64/Amiga, C64 IR-Schnittstelle, Wii Bluetoothschnittstelle, PC USB-Schnittstelle
  • Versorgung, entweder über die USB-Schnittstelle oder 3xAA Batterien
  • H und V-Paddles für C64
  • Beleuchtete Feuertasten, schickes Design :)
Im großen und ganzen eine nette Spielerei. Man hätte sicher noch einige mehr Funktionen integrieren können. (wie zb. Lernbare Tastensequenzen)

Das Display ist übrigens ein stromspareneds DOGM das mit 3V betrieben wird.