Startseite | Neuheiten | Modding | Retro Wikipedia | Links | Kontakt | Administration
Tagesabbildung
SEGA
Master System -...
Marken
Amstrad
Atari
Casio
Commodore
Epson
Fujitsu
HP
Mattel
MB
NEC
Nintendo
Olivetti
Panasonic
Philips
Radio Shack
Schneider
SEGA
Seiko
Sharp
Sinclair
Sonstiges
Sony
Texas Instruments
Timex Sinclair
Vtech
Neues - Top 3
Schnellsuche

Epson

Die Seiko Epson Corporation ist eine japanische Firma, die weltweit zu den größten Herstellern von Druckern, Scannern, digitalen Fotoapparaten, Personal Computern, Laptops, Projektoren, Registrierkassen, Industrieroboter und LCD-Komponenten zählt.
Das Unternehmen beschäftigt heute etwa 90.701 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2004/2005 betrug der Umsatz 1.480 Milliarden Yen, entsprechend 10,8 Mrd Euro.
Geschichte

1961 wurde das Unternehmen unter dem Namen Shinshu Seiki Co. gegründet. Geschäftsziel war die Herstellung von Teilen für Präzisionsuhren der Suwa Seikosha Co., Ltd. (heute Seiko Instruments, Inc).
Suwa Seikosha stellte die Uhren für die Olympischen Sommerspiele 1964 in Tokio her. Dazu benötigte man Drucker für die Ergebnisse. Dies war der Beginn der Produktion von Druckern durch die Shinshu Seiki Co.
Im September 1968 stellte die Firma der Welt ersten Kleinstdrucker her, das Modell EP-101. Er wurde schon bald in viele Taschenrechner eingebaut. Im Juni 1975 wurde das Nachfolgemodell des EP-101 als "Son of EP-101" (Sohn des EP-101) vorgestellt. Aus diesem Namen entwickelte sich bald die Marke "Epson".
Im Juni 1978 kam der 8-Nadel-Drucker TX-80 auf den Markt. Er wurde hauptsächlich für Commodore PET-Computer verwendet. Zwei Jahre später kam das Nachfolgemodell MX-80 auf den Markt, der in den USA schnell zum meistgekauften Drucker wurde.
Im Juli 1982 wurde die Firma offiziell in Epson Corporation umbenannt.
Der Welt erster mobile Computer, HC-20 (HX-20) wurde von Epson im selben Jahr vorgestellt. Es folgten die Modelle PX-4 und PX-8 und schließlich der PX-16, den man auch mit einem Touch-Key-Panel ausstatten konnte.
Im Mai 1983 stellte man den ersten LCD-Farbfernseher vor. Weitere Innovationen waren 1984 der erste Farb-Nadeldrucker (JX-80) und der erste DIN-A3-Tintenstrahldrucker (SQ-2000).
Im November 1985 fusionierten die Suwa Seikosha Co., Ltd. und Epson Corporation zur Seiko Epson Corporation.
1988 wird der erste 48-Nadel-Drucker (TLQ-4000) vorgestellt. Es folgen zahlreiche Innovationen im Bereich der Fotodruckertechnologie.
2004 wird die erste digitale Messsucherkamera (EPSON R-D1) und der erste mobile Fotodrucker (EPSON PictureMate) vorgestellt.
Dank der Mitführerschaft im LCD-Bereich werden weltweit ca. 80% aller Mobiltelefone mit einem Display von Epson ausgerüstet.